Werden Sie Besitzer eines Balkonkraftwerks und erzeugen Sie Ihren eigenen Sonnenstrom!

Werden Sie Besitzer eines Balkonkraftwerks und erzeugen Sie Ihren eigenen Sonnenstrom!

Strom für sich von der Sonne erzeugen zu lassen macht Spaß und ist ein super Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Mit Stecker-Solargeräten ist das z.B. auch dann möglich, wenn Sie Mieter sind und zumindest eine Terrasse oder einen Balkon mit sonniger Ausrichtung haben. Die Balkon-Modulsysteme sind dank intelligenter Wechselrichter sicher, lohnen sich langfristig auch finanziell und machen Sie unabhängiger von steigenden Strompreisen. Bei einer guten Ausrichtung können Sie bei maximaler Systemgröße von einem Ertrag von rund 600 kWh pro Jahr für voraussichtlich mindestens 25 Jahre ausgehen. Bei einem aktuellen Strompreis von 30 Cent/kWh sind das jährlich rund 180 Euro. (Mehr Infos gibt es hier: www.pvplug.de)

Folgendes ist zu beachten, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

  • Es empfiehlt sich die Rücksprache mit Vermieter oder der Wohnungseigentümergemeinschaft. Falls im Mietvertrag nicht generell das Anbringen von Dingen am Balkongeländer verboten ist, sollte es kein Problem geben. (Quelle: Link)

  • Die maximale Leistung der Module darf 600 W nicht überschreiten.
    Eine Marktübersicht von Modulen finden Sie zum hier: Link
    Eine Übersicht an Anbietern finden Sie hier: Link

  • Die Module müssen sicher befestigt und wetterfest sein, Montagesets werden oft mit angeboten. Sie sollten beim Kauf auf die Einhaltung des DGS-Sicherheitsstandard (DGS 0001:2017-08) achten.

  • Stecker-Solargeräte dürfen in vorhandene Endstromkreise einspeisen, nur eine Stromerzeugungseinrichtung ist pro Stromkreis erlaubt; die Einspeisung ist nur mit einem speziellem Steckverbinder über eine spezielle Energiesteckdose (Wieland-Stecker) erlaubt. Diese muss fachgerecht installiert sein. Bei älteren Stromzählern installiert der Netzbetreiber kostenfrei einen modernen Zweirichtungszähler.

  • Es ist eine Meldung beim Netzbetreiber nötig. Nachfolgend die Links zu den Formularen von Netzbetreibern im Landkreis ERH und der Stadt Erlangen:

    • N-ERGIE-Netz GmbH: Link
    • Bayernwerk: Link
    • Erlanger Stadtwerke: Link
    • Herzowerke: Link
  • Spätestens einen Monat nach Inbetriebnahme ist die Anlage über einen Eintrag ins sogenannte Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur zu melden.
    Die Meldung können Sie problemlos hier vornehmen: www.marktstammdatenregister.de

Bleibt dann nur noch, Ihnen viel Erfolg als Kraftwerksbetreiber zu wünschen.
Genießen Sie die positive Energie die davon ausgeht, Ihr Leben ein Stück nachhaltiger gestaltet und Ihre Stromrechnung auf Dauer gesenkt zu haben!

Diese Information gibt es auch als kompaktes PDF, das Sie gerne weiter verbreiten können: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Online-Workshopreihe „Die persönliche Energiewende“ im Forum Energiewende der VHS Erlangen

Nunmehr im sechsten Jahr gestalten wir gemeinsam mit der VHS Erlangen im Sommersemester 2021 das „Forum Energiewende“.

„Wie schaffe ich meine persönliche Energiewende?“
Die Beantwortung dieser Frage ist Gegenstand von drei online-Workshops, die in diesem Semester angeboten werden. Die Workshops finden online auf der Lernplattform vhs.cloud statt.

Folgende Themen sind Gegenstand der Workshops
(Details finden Sie beim Klick auf den Text auf der Webseite der VHS Erlangen):

Die Workshops umfassen Kurzpräsentationen von Experten zu den jeweiligen Themenbereichen.
Die Teilnehmer*innen erhalten im virtuellen Kursraum Vorlagen, in die sie persönliche Werte eintragen und am Ende bilanzieren können. Die Bearbeitung der Arbeitsblätter erfolgt während der Workshops in der Gruppe, so dass Fragen gestellt werden können. Die Nachbearbeitung der Unterlagen ist auch außerhalb der Workshops möglich.

Eine Anmeldung spätestens zwei Tage vor dem jeweiligen Workshop ist auf der Seite der VHS Erlangen erforderlich. Die Workshops werden kostenlos angeboten.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Online-Seminarreihe „Persönliche Energiewende“ im Januar & Februar 2021

Energiewende ER(H)langen e.V., Bund Naturschutz, Kreisgruppe Erlangen und Fridays for Future Erlangen laden ein zur Online-Vortragsreihe 

„Energiewende selber machen“

Mit der Corona-Krise ist der Klimaschutz im Jahr 2020 bedauerlicherweise in den Hintergrund geraten. Umso mehr müssen wir den Fokus in 2021 wieder mehr auf den Klimaschutz legen. Das Gute dabei: Jeder Einzelne kann sich hieran beteiligen und in vielen Fällen gehen notwendige Maßnahmen mit positiven persönlichen Effekten einher: Das Wohlbefinden wird gesteigert oder die Gesundheit verbessert oder die Kosten gesenkt. Und manchmal auch alle drei Punkte zusammen!

In unserer Online-Vortragsreihe geben wir Anleitungen dazu, wie jeder Einzelne einen oder mehrere Schritte bei seiner persönlichen Energiewende gehen kann. An der Vortragsreihe kann jeder mit einem Internet-PC bequem von zu Hause aus teilnehmen.
Eine weitere gute Nachricht: Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos!

Folgende Themen stehen jeweils mittwochs um 19:30 Uhr auf der Agenda
(beim Klick auf den Link kommen Sie zu den detaillierten Infos):
13.01.21 Ü20-Photovoltaik-Anlagen – Möglichkeiten für den Weiterbetrieb, Dipl.-Ing. Christian Dürschner
20.01.21 Mein CO2-Fußabdruck – Wie groß ist er? Wie reduziere ich ihn?, Dr.rer.nat. Robert Seeböck
27.01.21 Photovoltaik-Strom vom Hausdach – einfach selber machen!, Dipl.-Ing. Christian Dürschner
03.02.21 Klimagerecht und ökologisch Sanieren – Dämmung der Gebäudehülle, Dipl.-Ing. Johannes Kollinger
10.02.21 Steckersolargeräte: Strom vom Balkon – einfach selber machen!, Dipl.-Ing. Christian Dürschner
17.02.21 Modernisierung der Heizungsanlage – Heizungssysteme im Vergleich, Dipl. Ing. (FH) Heinz Horbaschek

Bei Interesse bitte via e-Mail anmelden unter: info@Energiewende-ERlangen.de

Bürger-Solar-Beratung
Allen, die bereits planen eine Photovoltaik-Anlage bauen zu lassen, aber nicht genau wissen, was hierbei zu beachten ist, möchten wir zudem unsere Bürger-Solar-Beratung empfehlen. Geschulte, ehrenamtliche Berater des Energiewende ER(H)langen e.V. beraten Sie gerne. Auch diese Beratung erfolgt kostenlos.
Die Vermittlung der Berater erfolgt über das Landratsamt Erlangen-Höchstadt.
Infos zur Beratung gibt es hier: Link

Posted in Allgemein, Energiesparen, Klimaschutz, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Nachrichten & Aktuelles, Photovoltaik, Stadt Erlangen, Vorträge, Vorträge | Leave a comment

EEG-Novelle 2021 – Bürgerenergie braucht faire Wettbewerbsbedingungen!

Zu den aktuell laufenden Verhandlungen über die Novelle des EEG nimmt der Bürgerenergie Bayern e.V. wie folgt Stellung:
Bürgerenergie in Deutschland und Bayern braucht gerechte und sichere Rahmenbedingungen!
Der Gesetzentwurf zum EEG 2021 aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vernachlässigt Bürgerenergie-Bedürfnisse in zentralen Fragen.
Lesen Sie die komplette Stellungnahme hier: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Enttäuschende Beschlussvorlage „Erlangen klimaneutral“

Stadtverwaltung legt Beschlussvorlage „Erlangen klimaneutral“ für Stadtratssitzung am Donnerstag, 26.11.2020 vor.
Am 26. November findet eine für die Klimaschutz in Erlangen bedeutende Sitzung des Stadtrates statt. Hier soll ein Beschluss über die Klimaneutralität der Stadt Erlangen und Sofortmaßnahmen hierfür beschlossen werden.
Die Stadtverwaltung hat hierfür nun die Beschlussvorlage veröffentlicht. Abrufbar hier: Link
Beiträge der Stadtverwaltung finden sich in der Anlage 1. Sofortmaßnahmen für die Gesamtstadt in der Anlage 2.

Wir begrüßen es, dass die Verwaltung als Ziel für das Erreichen der Klimaneutralität einen Zeitpunkt vor 2030 gesteckt hat.
Wir kritisieren hingegen, dass die in der Beschlussvorlage genannten ersten bzw. grundlegenden Maßnahmen durchweg zu wenig ambitioniert oder zu unverbindlich sind.
So soll z. B. die Versorgung von Kunden der EStW mit 100% Ökostrom erst bis Ende 2022 umgesetzt werden. Andere Stadtwerke, wie z. B. die N-Ergie tun dies bereits ab Januar 2021.
Die Errichtung einer (!) Freiflächen-PV-Anlage durch die EStW mit noch dazu nicht spezifiziertem Energieertrag soll bis Ende 2025 (!) dauern dürfen.
Ob ein in 2022 um 25.000 Euro aufgestocktes Förderprogramm „Gemeinsam mehr Grün für Erlangen“ wirklich vielfältige und große Maßnahmen anreizen kann, bleibt ebenfalls zu bezweifeln.
Und obgleich bei vielen Maßnahme klar beschrieben ist, dass Personal- bzw. Ressourcenmangel die Umsetzung hemmen kann, ist in der Beschlussvorlage lediglich eine zusätzliche Stelle vorgesehen. Und dies obwohl die Mitarbeiter*innen im Umweltamt schon heute mit ihren Aufgaben überlastet sind.
Zudem wurden etliche Themengebiete und Ziele, wie sie im Zielekatalog der Initiative „Klimaentscheid ERlangen“ definiert sind, gar nicht adressiert.
So z. B. die Einrichtung einer eigenständigen Klima- und Energieagentur, die Einrichtung eines Klimaschutz-Fonds, die Bündelung des Lieferverkehrs im Stadtgebiet, eine City-Maut, das Ziel des 100%igen Öko-Landbaus bis 2030 oder die Etablierung eines Competence-Centers für Kreislaufwirtschaft, um nur einige zu nennen.
Vor diesem Hintergrund scheint das Ziel der Klimaneutralität vor 2030 nur ein Lippenbekenntnis zu sein.

Für den 26.11. ruft die Initiative „Klimaentscheid Erlangen“ vor der Stadtratssitzung ab 15:30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Rathausplatz auf. Die Mitglieder des Stadtrates sollen hiermit aufgefordert werden, Änderungsanträge für deutliche Nachbesserungen der Vorlage zu stellen.
Die Stadt muss ihrer Verantwortung auf Basis des Ende Mai 2019 ausgerufenen Klimanotstands und der im Juni diesen Jahres beschlossenen Orientierung am 1,5 ° Ziel gerecht werden!
Erlanger Bürgerinnen und Bürger möchten wir bitten, zur Kundgebung zu kommen und an der anschließenden Stadtratssitzung teilzunehmen!
Bitte Masken nicht vergessen und unbedingt die geltenden Abstandsregeln beachten!

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Leave a comment

Offener Brief zur anstehenden EEG-Novellierung an MdBs Martina Stamm-Fibich, Stefan Müller & Carsten Träger

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat den Grundstein für den notwendigen dynamischen Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE) gelegt. Mit großer Sorge stellen wir fest, dass dieses, für den Klimaschutz so wesentliche Gesetz, seit mehr als zehn Jahren systematisch verschlechtert wurde. Der beschleunigte Ausbau der Erneuerbaren Energien und Investitionen in nachhaltige Technologien werden sukzessive ausgebremst. Wesentliche gesetzliche Neuorientierungen sind nun nötig, um die EE wieder zu entfesseln. Diese Anforderungen erfüllt der vorliegende Gesetzentwurf des Bundeskabinetts zur Novellierung des EEG nicht.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns mit einem offenen Brief an unsere regionalen Bundestagsabgeordneten der Regierungskoalition, MdB Martina Stamm-Fibich (SPD), Stefan Müller (CSU) und Carsten Träger (SPD), gewandt.

Hierin fordern wir diese auf. „Setzen Sie sich für ein Gesetz ein, das die verfassungsrechtlichen Schutzrechte der Bürger*innen dieses Landes ernst nimmt. Folgen Sie den durchweg übereinstimmenden Auffassungen der weltweit forschenden Klimawissenschaftler*innen. Es ist noch nicht zu spät.“

Der komplette Brief kann hier herunter geladen werden: Link

Wir möchten jeden bitten, sich ebenfalls an die Bundestagsabgeordneten zu wenden, um dieser Aufforderung noch mehr Nachdruck zu verleihen.

Hinweis: entstanden ist der offene Brief auf Basis einer Initiative des Solarenergie-Förderverein Deutschland e. V. (SFV). Siehe hier: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Climathon Erlangen 2020 – Jetzt bewerben!

Eine Stadt – drei Herausforderungen – 36 Stunden.
Beim Climathon Erlangen 2020 am 20. & 21. November arbeiten Teams zwei Tage lang an kreativen Lösungen für die Handlungsfelder „Erneuerbare Energien“, „Innovative Mobilität“ und „Nachhaltiges Leben“.
Zur Stärkung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts „Erlangen“ setzt die Stadt auf die produktive Zusammenarbeit von Kommune, Universität, Wirtschaft und Gründerszene.
Jetzt bewerben!
Mehr Information unter https://www.climathon-erlangen.de/

Posted in Allgemein | Leave a comment

Zielkatalog der Initiative „Klimaentscheid ERlangen“ für den angekündigten Stadtratsbeschluss „Erlangen klimaneutral“ übergeben

Am heutigen Freitag hat eine Delegation der Initiative „Klimaentscheid ERlangen“ ihren Zielekatalog für den für Oktober angekündigten Stadtratsbeschluss „Erlangen klimaneutral“ an Hr. Lennemann, Leiter des Amtes für Umweltschutz und Energiefragen bei der Stadt Erlangen sowie anwesende Stadträtinnen und Stadträte von Grüner Liste und Klimaliste übergeben.

v.l.n.r.: Katharina Funk, Moritz Paul (beide Umweltamt), Tina Prietz (Stadträtin der Grünen Liste), Sebastian Hornschild (Stadtrat der Klimaliste), Reiner Lennemann (Leiter Amt für Umweltschutz und Energiefragen), Carsten Bartens & Stefan Jessenberger (beide für die Initiative Klimaentscheid ERlangen)

Nachdem im Mai 2019 für die Stadt Erlangen der Klimanotstand ausgerufen und im Juli 2020 die Klimanotstands-Studie vorgestellt wurde, ist nun seitens des Stadtrates für Oktober 2020 ein Beschluss geplant, bis wann die Stadt Erlangen klimaneutral werden soll.

Die Initiative „Klimaentscheid Erlangen“ begrüßt den Schritt des Stadtrates, sich diesbezüglich verbindliche Ziele zu setzen“, so Stefan Jessenberger, der mit dem Energiewende ER(H)langen e.V. den Anstoß zur Gründung der Initiative gab.

In den Prozess der Erstellung des Beschlusstextes für den Stadtratsbeschluss möchte sich die Initiative proaktiv einbringen und hat dazu Ihrerseits einen Katalog an Zielen zu den relevanten Themenbereichen formuliert.

Die Initiative will hiermit erreichen, dass 17 Monate nach Ausrufung des Klimanotstandes endlich verbindliche Ziele für unterschiedliche Sektoren sowie sogenannte No-Regret-Maßnahmen beschlossen werden.

Die Stadtverwaltung sowie Töchter der Stadt Erlangen sollen dadurch mit der Planung der Umsetzung konkreter Maßnahmen umgehend beginnen können.

Zudem soll gewährleistet werden, dass der Beschluss auch die unterschiedlichen Belange der verschiedenen in Erlangen im Umfeld des Klimaschutzes tätigen Organisationen und Bewegungen, aber auch von nichtorganisierten Personen aus der Stadtgesellschaft bestmöglich abbildet.

Die Initiative fordert sowohl die Stadtverwaltung, als auch die Mitglieder des Stadtrates auf, sich mit dem Zielkatalog intensiv zu beschäftigen und die Inhalte in den Beschlusstext für den Stadtratsbeschluss aufzunehmen.

Jetzt ist die Zeit für konsequentes Handeln! Die Stadt muss nun zügig umfassende Programme zur Mobilisierung der gesamten Stadtgesellschaft starten.“ so Carsten Bartens von Parents for Future.

Im Gegenzug dafür wirbt diese in der Stadtgesellschaft für die Umsetzung der Ziele und Maßnahmen.

Vertreter und Vertreterinnen der Initiative stehen sowohl der Stadtverwaltung, als auch den Fraktionen im Stadtrat für Fragen und Antworten, sowie einer konstruktiven Mitarbeit am Beschlusstext jederzeit gerne zur Verfügung.

Die seitens der Initiative geplante Initiierung eines Bürgerentscheides zum Thema Klimaschutz wird zunächst bis zum Ausgang der Abstimmungen zu dem Stadtratsbeschluss zurückgestellt.

Der Zielekatalog der Initiative kann hier heruntergeladen werden: Link
Eine Präsentation zum Kapitel „Mobilisierung der Stadtgesellschaft“ kann hier heruntergeladen werden: Link

Text-(Vor)Bericht auf BR.de: Link
Video-Bericht im Bayerischen Fernsehen (Frankenschau, ab Minute 10:00): Link
Artikel in den Erlanger Nachrichten: Link

Antrag der Grünen / GL zur schnellen Prüfung des Zielekataloges: Link

Bilder der Übergabe:

Posted in Allgemein | Leave a comment

Forum Energiewende online

Bedingt durch die Corona-Krise mussten unsere Vortragsabende im Rahmen des Forum Energiewende mit der VHS Erlangen ja leider abgesagt werden. Nun gibt es eine Alternative! Die Vorträge werden auf der Plattform VHS-Daheim „ausgestrahlt“.

An folgenden Terminen stehen folgende Themen auf dem Programm:

  • Freitag, 19.6. Energetische Nutzung von biogenen Reststoffen vor Ort – Aus Klärschlamm wird Bio-Treibstoff
    Referent: Dr.-Ing. Robert Daschner, Fraunhofer UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg (Link zu Details)
  • Freitag, 26.6. Die Rolle der Geothermie und Erdwärme für die Wärmewende
    Referent: Dr. David Bertermann, GeoZentrum Nordbayern, Lehrstuhl für Geologie an der FAU (Link zu Details)
  • Freitag, 3.7. Die Wende unserer Energiewende – woher kommt die saubere Energie für morgen?
    Referent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Karl, Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik an der FAU (Link zu Details)
  • Freitag, 10.7. Die Energiewende auf dem Bierdeckel – So wird die Welt enkeltauglich
    Referent: Daniel Bannasch, MetropolSolar Rhein-Neckar (Link zu Details)

Beginn jeweils um 19:00 Uhr, Aufzurufen unter: www.vhs-daheim.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Posted in Allgemein | Leave a comment

Webinar-Reihe von Mai 2020 – Juli 2020

Anknüpfend an das erfolgreiche Webinar „Ü20 – Was mache ich mit meiner PV-Anlage nach Auslauf der EEG-Förderung?“ am 27. März 2020 bietet der Energiewende ER(H)langen e.V. nun weitere Webinare im Zeitraum Mai bis Juli 2020 an.

Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  • Freitag, 8. Mai, 19:30 Uhr, Photovoltaik-Strom vom Hausdach – einfach selber machen!
  • Mittwoch, 20. Mai, 19:30 Uhr, Bürger-Solar-Beratung SOPhiE: Ablauf und Ergebnisse der Beratung
  • Mittwoch, 3. Juni, 19:30 Uhr, Mein CO2-Fußabdruck: Wie setzt er sich zusammen? Wie reduziere ich ihn?
  • Mittwoch, 17. Juni, 19:30 Uhr, Klimagerecht sanieren: Dämmung der Gebäudehülle
  • Mittwoch, 1. Juli, 19:30 Uhr, Modernisierung der Heizungsanlage / Heizungssysteme im Vergleich
  • Freitag, 17. Juli, 19:30 Uhr, Steckersolargeräte / Balkonsolaranlagen

Hier gibt es weitere Details zu den Webinaren: Link

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos.
Für die Teilnahme ist lediglich ein Computer mit aktuellem Webbrowser und Lautsprecher / Headset erforderlich.
Über eine Spende zugunsten des Energiewende ER(H)langen e.V. oder der gemeinnützigen Future for Children gGmbH, die sich um Kinder in Tanzania kümmert und dort bereits eine Schule gebaut sowie ein Krankenhaus eingerichtet hat, würden wir uns sehr freuen.

Anmeldung bitte per E-Mail an: info@energiewende-erlangen.de

Posted in Allgemein | Leave a comment