Tolle Resonanz bei Rise for Climate

Unsere Aktion „Rise for Climate“ – steh auf für den Klimaschutz am Samstag, 8.9.2018 hatte eine tolle Resonanz!

Über 200 Bürgerinnen und Bürger sowie viele Vertreter aus Politik, Wirtschaft und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen kamen bei schönstem Wetter auf den Schlossplatz in Erlangen. Mit ihrer Unterschrift auf einem großen Banner vor dem Erlanger Schloss gaben sie ihre persönliche Verpflichtung für mehr Klimaschutz ab.

Videos der Aktion gibt es hier:

Aktion

Ansprache

Bilder der Aktion gibt es hier: Link
Ein Bericht der Erlanger Nachrichten gibt es hier: Link
Eine Bilderstrecke der Erlanger Nachrichten gibt es hier: Link

Posted in Klimaschutz, Nachrichten & Aktuelles, Veranstaltungen | Tagged , , | Leave a comment

Sei dabei! „Rise for Climate“ am 8. September in Erlangen

Für eine Beschleunigung der Energiewende und mehr Klimaschutz!

Am 8. September werden Tausende von Demos, Kundgebungen, Diskussionen und kreativen Aktionen in Städten auf der ganzen Welt stattfinden. BürgerInnen und EntscheidungsträgerInnen werden aufgefordert, sich für mehr Klimaschutz einzusetzen.

Auch in Erlangen werden sich an diesem Tag BürgerInnen und eingeladene VertreterInnen aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen finden. Mit ihrer Unterschrift werden sie ihre persönliche Verpflichtung für mehr Klimaschutz öffentlich abgeben und hiermit auch andere auffordern gleiches zu tun.

Auch Deine / Ihre Unterschrift ist gefragt! Komm am 8. September um 11:30 Uhr auf den Schlossplatz nach Erlangen!

Weiter Infos gibt es hier: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Exkursion zur größten Solarthermieanlage Bayerns

Am Samstag, den 21. Juli 2018 fand eine Fahrrad-Exkursion des Energiewende ER(H)langen e.V. nach Hallerndorf statt.

Ziel war das dortige Nahwärmenetz mit der größten Solarthermieanlage Bayerns.

12 begeisterte Energiewender ließen sich vom regnerischen Wettern nicht abhalten und radelten von Erlangen aus nach Hallerndorf. An der dortigen Energiezentrale wurden die Teilnehmer von Mitarbeiterinnen der Naturstrom AG, die das Nahwärmenetz betreibt, empfangen und anschließend ausführlich und kompetent über die Planung und Umsetzung des Projektes informiert.

Das Nahwärmenetz wird insbesondere im Sommer zu großen Teilen durch die eingebundene Solarthermieanlage gespeist. Diese hat eine Fläche von 1.304 m² und ist damit die größte ihrer Art in Bayern. Im Winter, wenn die Kraft der Sonne begrenzt ist, liefern vier Heizkessel von je 145 kW und ein Spitzenlastkessel mit 300 kW Leistung zusätzliche Wärme. Gefeuert werden die Kessel mit Holzpellets sowie Hackschnitzeln, welche ausschließlich aus der direkten Umgebung bezogen werden.

Die Verteilung der Wärme zu den Haushalten erfolgt über ein Wärmenetz mit einer Gesamtlänge von ca. 4,5 km. Zurzeit sind 65 Häuser angeschlossen. Es sind sowohl Häuser im Bestand als auch Neubauten angeschlossen. Ziel ist es ca. 130 Haushalte mit umweltfreundlicher Wärme zu versorgen. 

Mehr als 2 Mio. kWh Wärme können so pro Jahr erzeugt werden, wodurch in Hallerndorf jedes Jahr rund 300.000 Liter Heizöl eingespart werden können.

Vorteile für die Anschlussnehmer sind u. a. der Entfall von Wartung und Verschleiß der einer eigenen Heizung, der Entfall der Kosten für den Schornsteinfeger und ein Zugewinn an Platz im Keller. Zudem sind die Kosten pro kWh Energie aus dem Nahwärmenetz geringer, als die einer Ölheizung.

Das Nahwärmenetz, das 2017 vom Rat für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet wurde, trägt somit zum Aufbau einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Energieversorgung jenseits fossiler Brennstoffe bei.

Nach der Besichtigung radelten die Teilnehmer mit einem kurzen Abstecher auf einem Keller am nahen Kreuzberg zurück nach Erlangen.

Abschließend konnte ein sehr positives Fazit gezogen werden. Das engagierte Handeln des Bürgermeisters und seiner Kommune leistet einen wesentlichen Beitrag zur lokalen Wärmewende und somit zum Klimaschutz. Es bleibt die Hoffnung, dass weitere Gemeinden in der Region diesem vorbildlichem Beispiel folgen!

Eine Präsentation des Projektes von einer Infoveranstaltung aus dem Jahre 2016 gibt es hier: Link

Posted in Klimaschutz, Nachrichten & Aktuelles | Leave a comment

Erlangen sagt „Stop Kohle“

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Stop Kohle – Deine Hände für den Klimaschutz“ am heutigen 24. Juni 2018 fand um 11:30 Uhr auch in Erlangen eine Aktion auf dem Hugenottenplatz statt.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich zusammen gefunden, um einen raschen Ausstieg aus der Kohleverstromung zu fordern. Besiegelt wurde die Forderung mit den Handabdrücken auf dem Aktionsbanner.

Weitere Informationen zu der bundesweiten Aktion und dem Bündnis finden sich hier: Link

Weitere Bilder dieser und von Aktionen in anderen Städten gibt es hier: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Gelungener E-Mobilitäts-Aktionstag beim ATSV in Erlangen

Bei bestem Frühlingswetter fand am Samstag den 14. April auf dem Gelände des ATSV in Erlangen der Elektromobilitäts-Aktionstag statt.

Gemeinsam mit dem Solarmobilverein Erlangen e.V. sowie dem ACE Auto Club Europa e. V. hatten wir zu diesem Tag eingeladen.
Ca. 20 E-Autos verschiedener Autohäuser, den Erlanger Stadtwerken und von Privatpersonen sowie (Lasten)Fahrräder standen den Interessierten zum Probesitzen oder teils auch zum Probefahren zur Verfügung. Darüber hinaus wurden in persönlichen Gesprächen an den Fahrzeugen oder den Infoständen Fragen rund um die Elektromobilität erörtert.

Eine insgesamt gelungene Veranstaltung, allerdings mit Ausbaupotential, was die Anzahl der Besucher anbelangt, so unser Fazit.

Weitere Bilder gibt es hier: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Erfolgreiche Konferenz „Energiezukunft gestalten! Gemeinsam!“

Was für ein Erfolg!

Circa 150 Klima- und Energiewende-Bewegte trafen sich am Freitag, 26.1. & Samstag, 27.1. auf der von uns veranstalteten Regionalkonferenz „Energiezukunft gestalten! Gemeinsam!“, die gleichzeitig das 25. Jahrestreffen der Bayerischen & Österreichischen Solar-Initiativen (ABSI) war.

Die Veranstaltung startete mit vier parallelen Exkursionen zur Solarfabrik der Zukunft des Energie Campus Nürnberg, zum Wärmetower der N-ERGIE AG beim Heizkraftwerk Sandreuth in Nürnberg, zur Firma Hydrogenious Technologies in Eltersdorf sowie zum Wasserkraftwerk Werker der Erlanger Stadtwerke.
Um 15:00 Uhr eröffneten die Veranstaltung dann offiziell unser 1. Vorsitzender, Stefan Jessenberger, gefolgt vom Hausherren des Kreuz+Quer sowie Dekan des Evang.-Luth. Dekanats Erlangen, Peter Huschke und Michael Buchberger, Sprecher der ABSI.

Highlight des Nachmittagsprogramms war der Vortrag von Prof. Volker Quaschning von der HTW Berlin zum Thema „400 Gigawatt Photovoltaik für 100% Erneuerbare Energie“. Sehr gut zusammengefasst hat den Vortrag Heinz Wraneschitz: Link
Highlight des Abendprogramms, zu dem sich zusätzlich noch ca. 40 weitere Interessierte einfanden, war der Vortrag von Alexander von Jagwitz zum Thema „100% regionale Energie für ein flexibles zellulares Energiesystem von morgen“. Er zeigte verschiedene Beispiele innovativer und progressiver Kommunen und Stadtwerke, die zielgerichtet neue Wege in der Gestaltung iher jeweiligen Energiezukunft gehen. Konzepte, geprägt von einem hohen Anteil regional und dezentral gewonnener erneuerbarer Energien, gekoppelt mit Lösungen zur Erhöhung der Stabilität und Versorgungssicherheit. Zudem zeigte er aber auch auf, wie sich gerade für Stadtwerke neue Geschäftsmodelle eröffnen und diese so gemeinsam mit Bürgern, Gewerbe und Industrie zu Treibern der Energiewende werden können.
Dem Vortrag folgte eine Podiumsdiskussion mit Erlangens Oberbürgermeister und Schirmherrn der Veranstaltung, Dr. Florian Janik, Stefan Lochmüller von der N-ERGIE AG, Dr. Jens Hauch vom Energieregion Nürnberg e.V., Hans-Josef Fell von der Energy Watch Group, Alexander von Jagwitz von B.A.U.M.-Consult und unserem 1. Vorsitzenden, Stefan Jessenberger. Positive Impulse aus dem vorangegangen Vortrag konnten in der Podiumsdiskussion jedoch leider nicht aufgegriffen oder gar für konkrete Nachfolgeaktivitäten in Erlangen genutzt werden.

Klare Worte zur aktuellen Situation des Klimaschutzes in Deutschland und der hierfür verantwortlichen Politik fand am Samstag Hans-Josef Fell. Konstatierte er doch, dass „der Klimaschutz in Deutschland völlig am Ende“ sei. Deutlich legte er aber auch dar, was zu tun sei, um die eingegangenen und dringend benötigten Verpflichtungen zum Klimaschutz einzuhalten. Entgegen der kommunizierten Ziele der Bundesregierung sei ein Ende der Verbrennung fossiler Ressourcen bereits 2030 vonnöten, um das 1,5 Grad Ziel erreichen zu können.
Neben weiteren fachlich sehr fundierten Vorträgen zur Speicherung von erneuerbaren Energien, der Vorhersage ihrer Erzeugung, der persönlichen Energiewende im und am eigenen Haus, der Elektromobilität sowie des sog. Divestments, war das Highlight am Samstag der Vortrag von Daniel Bannasch von Metropolsolar aus Mannheim. Er stellte drei einfache Forderungen zur Nutzung der Solarenergie vor.

  • Die Sonne ist die Energiequelle für uns alle.
  • Jeder hat das Recht die Sonne frei zu nutzen.
  • Niemand darf bei der Ausübung dieses Rechts willkürlich beschränkt, behindert oder belastet werden.

Diese Forderungen fanden unter den Teilnehmern der Tagung so viel Zustimmung, dass diese im Anschluss als Resolution unter dem Namen „Erlanger Solarmanifest“ einstimmig verabschiedet wurden. Gesonderte Berichte dazu gibt es hier: Link 1 | Link 2

Gestärkt und motiviert von den Vorträgen sowie den vielen persönlichen Gesprächen während der Veranstaltung gingen die Teilnehmer dann gegen 17:00 Uhr auseinander und machten sich auf den Rückweg in ihre jeweiligen Kommunen in Nah und Fern.

Bedanken möchten wir uns bei allen Aktiven unseres Vereines, die im Organisations-Team zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Hier sie insbesondere Christian Dürschner gedankt, der nicht nur den Anstoß gab, die Konferenz in Erlangen auszurichten, sondern auch einen wesentlichen Part in der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung übernahm und an beiden Tage ganz hervorragend das Programm moderierte.

Bedanken möchten wir uns aber auch herzlich bei unseren Sponsoren und Netzwerkpartnern, die einerseits bei der Finanzierung und anderseits der Bewerbung der Veranstaltung einen großen Beitrag geleistet haben.

Abschließend geht unser Dank an unsere beiden Schirmherren, Dr. Florian Janik und Alexander Tritthart, die der Veranstaltung den notwendigen politischen Rahmen gegeben haben.

Einen Großteil der Vorträge und Videoaufzeichnungen sowie Bilder der Konferenz können Sie hier finden: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Rückblick 2017

Wieder geht ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr zu Ende!
Diesen Moment möchten auch wir nutzen, auf das zurückzublicken, was uns im letzten Jahr bewegt hat bzw. was wir bewegt haben.
Eine Zusammenfassung der wesentlichen Aktivitäten und Projekte unseres Vereines finden Sie in einer Präsentation, die Sie hier abrufen können: Link

Definitiv war das Jahr 2017 kein Jahr der großen Durchbrüche für die Energiewende und den Klimaschutz. Weder in unserem Wirkungskreis Erlangen & Erlangen-Höchstadt noch in Bayern oder in Deutschland. Trotz des allgemeinen Wissens um die Dringlichkeit des Klimaschutzes und einer zügigen Transformation unserer Energieversorgung, weg von fossilen Energien hin zu regenerativen sowie einer drastischen Reduzierung unseres Energieverbrauchs, hatten diese Themen 2017 politisch wie medial so gut wie keine Priorität.
Vor diesem Hintergrund erachten wir die Arbeit unseres Vereines und die der vielen anderen Initiativen und Organisationen, lokal wie überregional, wichtiger denn je!
Continue reading

Posted in Allgemein, Energiewende-Initiative, Nachrichten & Aktuelles | Leave a comment

Energiewende ER(H)langen e.V. tritt dem Bündnis Bürgerenergie e.V. (BBEn) bei

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!“
Diesem ursprünglich genossenschaftlichen Motto folgend, hat der Vorstand unseres Vereins den Beitritt zum Bündnis Bürgerenergie e.V. (BBEn) beschlossen.
Das BBEn ist Vordenker der dezentralen Energiewende in Bürgerhand. Es unterstützt die Vernetzung der Akteure in den Regionen und engagiert sich öffentlich für eine Kultur der Bürgerenergie. Das Bündnis vermittelt Bürgerenergie-Akteuren Wissen und Qualifikationen, damit sie mit innovativen Ideen die dezentrale Energiewende weiter aktiv mitgestalten.
Das BBEn hat sich gemäß der Einschätzung des Vorstandes in kurzer Zeit zu einem wichtigen Akteur in der Lobby-Landschaft Berlins entwickelt und leistet hier bemerkenswerte und dringend notwendige Arbeit.
Als ein Beispiel sei hier der Bericht „Bürgerenergie – heute und morgen“ genannt. Hier hat das BBEn gefragt: „Wie sieht eine konsequent dezentrale Energiewende im Jahr 2030 aus, in der Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften als gemeinschaftliche Prosumer die Hauptrolle spielen – und was müssen wir tun, damit es so kommt?“ Das Ergebnis dieses Projekts kann hier herunter geladen werden: Link
Andererseits stellt das BBEn lokalen Initiativen und Organisationen, die den Klimaschutz und die Energiewende mit Hilfe der Bürger vor Ort voran bringen wollen, hilfreiche Unterstützung zur Verfügung.
Siehe auch die Webseite des BBEn: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Regionalkonferenz „Energiezukunft gestalten! Gemeinsam“ & ABSI-Konferenz 2018

Gemeinsam mit dem Sprecherkreis der Bayerischen und Österreichischen Solarinitiativen laden wir ein zur:
Regionalkonferenz “ Energiezukunft gestalten! Gemeinsam!“ &
Jahrestagung 2018 der Bayerischen und Österreichischen Solar-Initiativen
am 26. & 27. Januar 2018 ins Kreuz + Quer nach Erlangen

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm rund um Themen der Energiewende und Klimaschutz.

Dabei werden Verantwortliche & Aktive der bayerischen und österreichischen Solar-Initiativen, Mitarbeiter von Kommunen und Verwaltung, sowie Experten aus Wissenschaft, Handwerk, Industrie und Handel anwesend sein.

Darüber hinaus richtet sich die Veranstaltung ausdrücklich auch an Akteure aus dem mittelfränkischen und umliegenden Raum, die nicht zum Kreis der Solar-Initiativen zählen, sowie an nichtorganisierte BürgerInnen, die sich über ein breit gefächertes Themenspektrum informieren und austauschen möchten, denn: wir möchten die Chance dieser Konferenz nutzen, auch zusätzliche Ideen für den Weg in eine CO2-freie Energiezukunft für unsere Region zu generieren.

Continue reading

Posted in Klimaschutz, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Podiumsdiskussion, Stadt Erlangen, Veranstaltungen | Leave a comment

Fahrt zur Demo „Klima schützen – Kohle stoppen!“ am 4. November nach Bonn

Am 4. November fahren wir nach Bonn zur großen und bunten Demo „Klima schützen – Kohle stoppen!“

Banner

In diesem Jahr hat Fidschi den Vorsitz bei der Weltklimakonferenz (COP23), die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindet.

Von Europa bis zum Pazifik hat die Nutzung fossiler Brennstoffe gravierende Folgen für das Leben vieler Menschen.
Auf den Fidschi-Inseln müssen wegen des Klimawandels bereits ganze Dörfer umgesiedelt werden. Und im Rheinland, nur 50 Kilometer vom Tagungsort der
Weltklimakonferenz entfernt, läuft einer der weltweit schmutzigsten Kohletagebaue auf Hochtouren und zerstört ganze Dörfer und wertvolle Ökosysteme in der Region.

Damit diesem Raubbau an der Natur und dem weiteren Anheizen des Klimawandels bald ein Ende gesetzt wird, wollen wir am 4. November 2017 die Forderung nach einem schnellen Kohleausstieg und einer entschlossenen und gerechten Klimapolitik mit einer großen, bunten Demonstration zusammen mit Tausenden anderen in Bonn auf die Straße tragen. Wir wollen insbesondere an die verhandelnden Parteien für unsere neue Bundesregierung appellieren, sich hierauf in den Koalitionsverhandlungen zu verständigen.

Continue reading

Posted in Allgemein, Demonstration, Klimaschutz | Tagged , | Leave a comment