Solaroffensive des Landkreises startet – Solar in ERH. Komm auf ERH’s Sonnenseite

Wir freuen uns, dass die von uns gemeinsam mit dem Sonnenenergie Erlangen e. V. sowie den Kreisverbänden Erlangen und Höchstadt-Herzogenaurach des Bund Naturschutz im letzten Jahr vorgeschlagene Solaroffensive nun bei den Bürgern ankommt.

Lesen Sie dazu die heutige Medienmitteilung des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt:

Medienmittteilung

Landkreis startet Solaroffensive „Solar in ERH. Komm auf ERHs Sonnenseite“

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt startet Ende April eine Kampagne zu Solarenergie „Solar in ERH. Komm auf ERHs Sonnenseite“. „In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und den Energiewende-Initiativen im Landkreis finden von Ende April bis Ende Mai fünf Veranstaltungen in den Möhrendorf, Uttenreuth, Heroldsberg Höchstadt und Herzogenaurach statt Damit wollen die Organisatoren um Simon Rebitzer, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises, Bürgerinnen und Bürger erläutern, welche Möglichkeiten sie haben, mit Hilfe von Sonnenenergie Strom und Wärme zu erzeugen und ihr Interesse dafür wecken.

Landkreisweite Termine im April und Mai

Den Anfang macht die Gemeinde Möhrendorf. Michael Vogtmann vom Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie spricht  am Donnerstag, 27. April 2017 um 19 Uhr im Sitzungssaal im Möhrendorfer Rathaus über die verschiedenen Möglichkeiten, Solarenergie selbst zu erzeugen. Am Donnerstag, den vierten Mai 2017 hält Vogtmann seinen Vortrag um 19 Uhr im Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth und am Montag, 15. Mai 2017 referiert er wiederum um 19 Uhr in der Ritter-von-Spix-Schule in Höchstadt. Drei Tage später, am Donnerstag, 18. Mai 2017 bringt er um 19 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgerinnen im Sitzungssaal des Heroldsberger Rathauses die Möglichkeiten der Solarenergie näher. Den Abschluss bildet ein Vortrag in Herzogenaurach. Er findet am Montag, 22. Mai um 19 Uhr im Generationen.Zentrum statt.

Der Eintritt zu den fünf Veranstaltungen ist frei.

Weitere Angebote

Die Vorträge ergänzen das bestehende Beratungsangebot des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Interessierte können sich telefonisch und online beim Verbraucherservice Bayern (VSB)  sowie in den Energieberatungsstunden des Landkreises (in Kooperation mit dem VSB) individuell beraten lassen. Besitzer einer Solarthermie-Anlage können diese im Rahmen des Solarwärme-Checks optimieren lassen. Weitere Informationen erhalten sie auch beim Klimaschutzbeauftragten des Landkreises, Simon Rebitzer, unter der Telefonnummer 09131/803–380 229.

Posted in Allgemein, Energiewende-Initiative, Klimaschutz, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Photovoltaik, Veranstaltungen | Leave a comment

Falschbehauptungen des VBEW über Bayerns Stromversorgung im kalten Januar

Medienerklärung des FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V. v. 23. Februar 2017

Falschbehauptungen des VBEW über Bayerns Stromversorgung im kalten Januar

Der VBEW behauptete, dass die kalten Januartage gezeigt hätten, wie kritisch infolge der Energiewende mittlerweile die Stromversorgung in Bayern werde. Doch die Kraftwerksfakten zeigen Gegenteiliges.

In der Bayerischen Staatszeitung vom 10.2.17 behauptete der VBEW (Verband der Bayerischen Energie und Wasserwirtschaft e.V.) mit Blick auf die kalten Januartage: „Der maximale Strombedarf dürfte in Bayern bei knapp 13 000 Megawatt gelegen haben“ sagt Detlef Fischer, Geschäftsführer des Verbands der Bayerischen Energie und Wasserwirtschaft (VBEW). Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es in dieser Zeit zu einem großflächigen Stromausfall gekommen wäre. „Alles, was anständig Strom erzeugen konnte, war am Netz“.

Doch die Stromerzeugungszahlen der Kraftwerke, die nachträglich vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg veröffentlicht wurden, zeichnen ein anderes Bild: An den laut VBEW besonders kritischen Tagen 7. und 8. Januar bleib das Gaskraftwerk in Irsching mit einer Leistung von 1400 Megawatt (das entspricht der Leistung eines sehr großen Atomreaktors) außer Betrieb. Die Nürnberger und Münchner Stadtwerke ließen ebenfalls Gaskraftwerke mit vielen hundert Megawatt still stehen. Hinzu kam, dass zwei der drei Atomreaktoren in Bayern, Gundremmingen C und Isar 2, geplant und auch ungeplant viele Tage ausfielen.

Der VBEW, der seit Jahrzehnten die Interessen vorrangig der alten Atom-, Erdgas- und Kohlewirtschaft vertritt, behauptet, gerade auch die Kernkraftwerke würden in Bayern die Stromversorgung sicherstellen. Sowohl die schlechten 2016-Produktionszahlen des Gundremminger Blocks C wie auch insbesondere die übergroßen Schwierigkeiten in unseren Nachbarländern Belgien, Frankreich, Schweiz und Tschechien mit Störungen und Ausfällen in ihren Atomkraftwerken, strafen diese Aussage des VBEW Lügen. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Vortrag – Leben in der Energiewende!

Einen informativen, engagierten und authentischen Vortrag unter dem Titel „Leben in der Energiewende“ lieferte Herwig Hufnagel von der Infostelle Nordbayern des Solarförderverein Deutschland e.V. am letzten Mittwoch im Lesecafe in Erlangen.

Der Vortrag kann hier heruntergeladen werden: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Vortrag – Energie ohne Ende – das richtige Konzept macht ́s !

Volles Haus hatten wir beim Vortrag „Energie ohne Ende – das richtige Konzept macht ́s!“ mit Michael Vogtmann von der DGS Franken e.V.

Der Vortrag kann hier heruntergeladen werden: Link

Die Veranstaltung lief im Rahmen unserer Reihe „Forum Energiewende„, die wir gemeinsam mit der VHS Erlangen organisieren.

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Jahresbericht 2016

Liebe Interessierte, Unterstützer und Mitglieder unseres Vereins!

Wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr und möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue und Unterstützung bedanken!

Um Ihnen einen kleinen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des letzten Jahres zu geben, haben wir eine kleine Präsentation erstellt, die Sie hier herunter laden können: Link

Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr mit einer Vielzahl von Aktivitäten dazu beitragen können, die Energiewende in unsere Region weiter voranzutreiben und somit dem Klimaschutz dienen zu können.
Es ist dringender denn je, wenn man sich die alarmierenden Zahlen und Ereignisse des letzten Jahres ansieht.

Gerne freuen wir uns auf Ihre Anregungen und/oder Wünsche, die Sie uns gerne per Mail oder auch persönlich mitteilen können.
Unsere Monatstreffen, zu denen in der Regel zwischen 10 – 15 Personen kommen, bieten hierfür eine gute Gelegenheit. Über weitere Teilnehmer an den Treffen und Aktive bei der Umsetzung von Projekten und Maßnahmen würden wir uns sehr freuen.

Das nächste Treffen findet am kommenden Donnerstag, 12. Januar, um 19:30 Uhr im Lesecafe in der Hauptstrasse 55 in Erlangen statt.

Mit klimafreundlichen Grüßen!

Stefan Jessenberger, Johannes Kollinger, Daniel Glaser, Anne Horlamus

Posted in Allgemein | Leave a comment

Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag den 21. Oktober 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereines statt.

Eingeleitet wurde die Versammlung mit einem Vortrag von Roland Reichel vom Solarmobilverein Erlangen e.V. und Redakteur der Zeitschrift „Emobil plus solar“. Der Vortrag kann hier heruntergeladen werden: Link

Im anschließenden Bericht des Vorstandes ging Stefan Jessenberger auf die vielfältigen Aktivitäten der letzten 12 Monate ein. Johannes Kollinger berichtete über den aktuellen Stand der Stromsparberatung. Daniel Glaser stellte im Anschluss daran den Kassenbericht vor.

Nach dem Bericht des Vorstandes sowie Schatzmeisters und seiner Entlastung fanden turnusgemäß erstmalig Neuwahlen statt.
Alle bisherigen Vorstandsmitglieder sowie Kassenprüfer wurden hierbei wiedergewählt.

Stefan Jessenberger gab zudem bekannt, dass Rudi Ackermann als Beirat berufen werden und sich zukünftig um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Vereines kümmern soll.

Die Präsentation der Versammlung mit den jeweiligen Berichten kann hier heruntergeladen werden: Link

Das Protokoll der Versammlung kann hier heruntergeladen werden: Link

Posted in Allgemein | Leave a comment

Konzept für eine Solaroffensive Erlangen / Erlangen-Höchstadt erstellt

Im Beitrag vom 21. Mai haben wir von unserer Forderung nach einer Solaroffensive in der Stadt Erlangen sowie im Landkreis Erlangen-Höchstadt berichtet.

Gemeinsam mit dem Verein Sonnenenergie Erlangen e.V. den Kreisgruppen Erlangen sowie Höchstadt-Herzogenaurach des Bund Naturschutz in Bayern e.V. haben wir zwischenzeitlich ein entsprechendes Konzeptpapier erstellt und dieses als Grundlage für Gespräche und eine weitere Konkretisierung nun allen Fraktionssprechern der im Stadtrat der Stadt Erlangen sowie im Kreistag von Erlangen-Höchstadt vertretenen Fraktionen zukommen lassen.

Der Konzept-Entwurf kann hier eingesehen werden: Link

Wir freuen uns auf die Gespräche mit den Fraktionen und eine hoffentlich zeitnahe Konkretisierung, so dass diese spätestens Anfang 2017 ins Leben gerufen werden kann.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Voller Erfolg unserer beiden Veranstaltungen „Power to Change“ am 21. & 22. Juli

Gut 160 Gäste kamen am Donnerstag, den 21. Juli zu unserer Vorführung des Filmes „Power to Change“.
Der Film des Regisseurs Carl-A. Fechner stellt in beeindruckender Art und Weise die vielfältigen Möglichkeiten der Umstellung unsers Energiesystems auf 100 % Erneuerbare Energien dar!
Der Film geht aber auch auf die Gründe der Abkehr von fossilen Energien dar. Zu den Gründen zählt dabei nicht „nur“ der Klima- und Umweltschutz sondern auch die Eliminierung von Kriegs- und Fluchtursachen.
Fechner und die im Film zu Wort kommenden Protagonisten dieses Wandels schaffen es zu überzeugen, dass der Wandel möglich ist, zeigen aber auch auf, weshalb er viel zu langsam vonstatten geht und wer die Bremser sind. Neben den Bildern, Szenen und Inhalten begeistert der Film zudem mit einer herausragenden Musik des siebzigköpfigen, tschechischen Symphonieorchesters (Komposition Ralf Wienrich und Eckart Gadow).

DSCN4796

Im Anschluss an den Film diskutierten die Erlanger Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens, der stellvertretende Landrat Christian Pech, der
Vorstandsvorsitzende der Erlanger Stadtwerke, Wolfgang Geus, Prof. Martin Hundhausen, Vorstand des Sonnenenergie Erlangen e.V., Peter Weierich, Vorstand der Bürger-Energiegenossenschaft EWERG eG, sowie Willi Harhammer, Geschäftsführer und Inhaber der Ikratos Solar- und Energietechnik GmbH mit dem Ideengeber und Protagonisten des Films, Edy Kraus. Moderiert wurde die Diskussion von Stefan Jessenberger vom Energiewende ER(H)langen e.V. Edy Kraus erläuterte u. a. die Entstehungsgeschichte des Filmes bevor es dann mit den anderen Teilnehmern auf dem Podium sowie Gästen im Publikum um die lokale Umsetzung der Energiewende und ihre aktuellen Herausforderungen ging. Continue reading

Posted in Allgemein | Leave a comment

Der Countdown läuft!

Am kommenden Donnerstag, 21. Juli steigt um 19:30 Uhr im E-Werk in Erlangen unsere Filmvorführung von „Power to Change“ mit anschließender Podiumsdiskussion und lockerem Get-Together.

Banner_PTC_OhneKinostart

Alle Details zur Veranstaltung gibt es hier: Link

Mitglieder des Energiewende ER(H)langen e.V. und solche, die es bis zum 19.7. noch werden, erhalten komplett freien Eintritt und einen sicheren Platz. Voraussetzung ist, dass Sie sich bis zum 19. Juli per Mail unter info@energiewende-erlangen.de anmelden bzw. die Mitgliedschaft hier beantragen.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Klimaschutz in Kinderhand

Landkreis Erlangen-Höchstadt finanziert Klimaschutzprojekt für Fünftklässler in den Landkreisschulen.

„Klimaschutz in Kinderhand“ heißt das Projekt der Umweltstation Lias Grube, das dieses Jahr auf dem Stundenplan der Fünftklässler im Landkreis Erlangen-Höchstadt steht. Einen halben Tag lang haben Referentinnen der Lias Grube die Klasse 5d der Realschule Höchstadt besucht und den Kindern Grundlagen zu Klimaschutz und Energie beigebracht. Experimente, Spiele, Geräte und Beispiele aus dem Lebensalltag der Kinder sollten dabei helfen, in der Schule wie auch zu Hause Klimaschutzpotenziale zu suchen und Energiesparmöglichkeiten umzusetzen.

Pachteinnahmen kommen Schülern zugute

Finanziert wird diese Schulstunde der besonderen Art vom Landkreis. Er setzt die Pachteinnahmen seiner Dachflächen, die er an einen Photovoltaik-Anlagenbetreiber vermietet hat, für Schulbildungsprojekte zum Thema Energie und Klimaschutz ein. „Vom Solarkocher über Ausflüge in Umweltstationen bis zu kleinen Photovoltaik-Anlagen für den Physikunterreicht konnten wir so schon viele Energie- und Klimaprojekte in unseren Schulen ermöglichen“, bilanziert Matthias Wendler, Energiemanager des Landkreises Erlangen-Höchstadt.

Tipps für die Kleinen im Alltag

Vor Ort im Klassenzimmer der 5d ließ sich auch Ulrike Saul, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, erklären, wie „Klimaschutz in Kinderhand“ funktioniert. „Ich war sehr überrascht, wie motiviert die Schülerinnen und Schüler an das Thema Klimaschutz herangegangen sind“, berichtet sie. Ulrike Saul hofft, dass der Landkreis mit diesem Unterricht einen kleinen Beitrag dazu geleistet hat, dass die Kinder sich langfristig im Schulalltag und daheim klimafreundlich verhalten. Besonders gefreut hat sie sich über die Klimaschutztipps, welche die Kinder ihren Mitschülerinnen und Mitschülern am Ende des Vormittags mit auf den Weg gegeben haben. Lisa hat beispielsweise empfohlen, öfter zur Schule zu laufen als sich mit dem Auto fahren zu lassen und Hannes weiß schon jetzt, dass er ein Haus mit Solaranlage bauen möchte, wenn er groß ist.

Energieverantwortliche bestimmt

Jede Klasse, die an dem Projekt „Klimaschutz in Kinderhand“ teilnimmt, bestimmt zudem ein bis zwei Energieverantwortliche. Diese werden extra geschult, damit die Klasse langfristig erfolgreich Energie im Klassenzimmer sparen kann.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt verpachtet seit 2008 alle geeigneten Dächer der kreiseigenen Gebäude an einen Betreiber von Photovoltaik-Anlagen. Der Kreistag hatte damals beschlossen, dass die Pachteinnahmen in Umweltbildungsprojekte für die Landkreisschulen fließen sollen.

SONY DSC

Bild: Beim Projekt „Klimaschutz in Kinderhand“ der Umweltstation Lias Grube durften die Fünftklässler und auch Landkreis-Klimaschutzbeauftragte Ulrike Saul selbst experimentieren.

Posted in Klimaschutz, Landkreis Erlangen-Höchstadt | Leave a comment